Skip to main content

Barock Tapete

Barock Tapete

Barock Tapete

Die Zeiten ändern sich und der Geschmack der Tapeten im Wohnbereich ändert sich auch. Es gibt ja ein Sprichwort: „Über Geschmack lässt sich nicht streiten.“ Das trifft auch bei den Tapeten zu, denn letztendlich sollte alles zueinander passen. So auch bei einer Barock-Tapete.
Die Barock-Zeit war zu Zeiten Ludwig XIV eine Zeit mit Glanz und Gloria. Ludwig XIV war ein Genussmensch und wusste in seinem Schloss die schönen Seiten des Lebens würdevoll mit Barock Tapeten zu genießen. So ist es auch kein Wunder, dass diese edle Tapete noch heute ein Schlafzimmer oder Wohnzimmer in ein Schloss verwandeln kann.
Man erlebt mit dieser edlen Tapete in allen schimmernden Farben einfach eine Zeitreise in den Luxus vergangener Zeiten. Es gibt bei diesen Tapeten kaum eine Farbe, die es nicht gibt. So lässt sich mit einer Barock-Tapete jeder Raum individuell gestalten.
Die Tapete im Barock-Stil strahlt eine enorme Wärme aus und zeugt stilistisch zumindest von Wohlstand. Die Struktur dieser Tapeten verzaubert die Sinne und lässt den Betrachter nach einem arbeitsreichen Tag in seiner mit Barock-Tapeten versehenen Wohnung oder Haus wunderbar zur Ruhe kommen. Eine barocke Tapete strahlt Ruhe, Harmonie und Geborgenheit aus, welche sich auch auf die Psyche vorteilhaft auswirkt. Allerdings sollte der Raum nicht zu klein sein, sonst kann die Tapete einen gefühlt, leicht erdrücken, was ja nicht der Sinn dieser schönen Tapete ist. Auch sollten die Möbel der Tapete dem Stil entsprechen, klein und dezent, eben dem Barock-Stil angepasst. Dann ist das Gefühl von einem Schlossherrn nicht mehr weit.


Produktangebote

Hier lassen sich alle unten aufgeführten Tapeten und viele weitere Produkte über den Amazon Partnershop erwerben.

Hinweis: Vom 22.11.2017 bis zum 17.12.2017 gibt es bei Amazon für ausgewählte Samsung Geräte bis zu 250 € zurück. Hier können die Angebote angesehen werden.


Top 10 – Gestaltungstipps

Barocktapeten – Die Freude der Üppigkeit

Das Zeitalter des Barock ist geprägt von Üppigkeit in jeder Form. Barocktapeten wirken sehr reizvoll und sind vielseitig auch mit modernem Mobiliar kombinierbar. Grundsätzlich gilt für die Einrichtung – Weniger ist Mehr.

  1. Grundsatz bei Tapete in Barockstil: Raum lassen – sparsame Möblierung – Akzente mit Grünpflanzen setzen.
  2. Fingerspitzengefühl ist bei der Farbwahl erforderlich: Möbel und Wohnaccessoires müssen farblich mit der Tapete korrespondieren. Nur schlichte Formen wählen – sonst kann schnell ein Rumpelkammer-Effekt entstehen. Wenn Bilder: breite, farblich passende Rahmen
  3. Möbel im Landhaus- oder skandinavischem Stil sind bei Barocktapete absolutes „No Go“
  4. Dunkle Barocktapete braucht helles Mobiliar – Stil: schlicht und elegant
  5. Grundregel für Barocktapete: Je dunkler, je kleiner das (helle) Mobiliar
  6. Nicht bis unter die Decke tapezieren – mit schlichter Borte oder Profilleiste abschließen (für die Leichtigkeit)
  7. Bei sehr kräftigen Farben (Rot, Blau, Grün, Schwarz, Braun) ggf. nur eine oder zwei Wände tapezieren – die anderen Wände mit passenden hellen Farben einfarbig.
  8. Helle Tapete mit dunkleren Möbeln in passendem Farbton ergänzen
  9. Lampen: schlichte Formen – bei dunklen Barocktapeten wirkt satiniertes Glas sehr schön
  10. Barocktapete ist prägend für die Raumatmosphäre – üppige Möbel sind hier fehl am Platz